Literally Peace

Literally Peace ist eine Gruppe junger (Hobby-) Autor*innen aus und in Syrien und Deutschland. Durch ihre Texte tauschen sie sich über ihre Lebensrealitäten in Krieg und Frieden aus und setzen sich in diesem Rahmen mit weiteren Themen auseinander, die sie beschäftigen: Freundschaft, Liebe, Hoffnung, Migration, Heimat. Seit Gründung der Gruppe im Frühjahr 2017 werden die Texte der jungen Autor*innen regelmäßig auf einem dreisprachigen (arabisch-deutsch-englischen) Blog veröffentlicht und bei musikalisch begleiteten Lesungen vorgetragen. Literally Peace hat außerdem einen Kurzfilm entwickelt, eine Kunstausstellung organisiert und befindet sich gerade in der Vereinsgründung.

Das Künstler*innen-Kollektiv möchte die Gruppe der syrischen und die Gruppe der deutschen Autor*innen zusammenbringen und vernetzen, um einen Dialog zu schaffen und das Verständnis der beiden Gruppen füreinander zu stärken.

Weitere Informationen und die literarischen Beiträge gib es auf dem Blog.

Aktionszeitraum
  • Januar – Dezember 2018
  • Januar – Dezember 2019
Ort

Stuttgart und Umgebung

Initiatorin

Maria Tramountani

Kontakt und weitere Infos
Themenfeld(er)
  • Migration, Flucht und Asyl
Typ der Einzelmaßnahme
  • Kulturelles Angebot