Unsere
Geschichte

Unsere Geschichte

Gemeinsam mit dem Theaterpädagogen Manoel Tavares erarbeiten Schüler*innen der VABO-Klasse A der Cotta-Schule ein Theaterstück. Themenschwerpunkte des Theaterstücks werden unter anderem Fluchtursachen, Integration, Heimat und Hilfsbereitschaft sein. Um die Sprachbarriere der Teilnehmer*innen zu umgehen und nach und nach abzubauen, wird die Handlung des Theaterstücks hauptsächlich nonverbal oder mit dem Stilmittel des Erzähltheaters dargeboten.

Parallel zu den Theaterproben wird der Probenprozess bis zur Premiere in einem Dokumentarfilm festgehalten. An diesem Dokumentarfilmprojekt nehmen verschiedene Schulen im Raum Stuttgart teil. Übergeordnetes Thema des Dokumentarfilms werden verschiedene Ansätze politischer / historischer Bildungsarbeit in verschiedenen Schulformen während der Corona-Pandemie sein. Diesbezüglich werden die Proben wiederholt von einem kleinen Kamerateam besucht und gefilmt.

Phase 1 (November/Dezember 2020): Frontalunterricht und Einzelübungen mit Maske und Abstand.
Phase 2 (Januar – Mai 2021): Beginn der praktischen Probenphase des Theaterstücks.
Phase 3 (Mai – Juli 2021): Premiere des Theaterstücks und des Dokumentarfilms

Fonds

Jugendfonds

Aktionszeitraum

Konzeption Dezember 2020 – Durchführung 2021

Orte

Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule und weitere Stuttgarter Schulen

Initiator*innen

Schüler*innen und Lehrer*innen der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule

Zielgruppe

Schüler*innen der Johann-Friedrich-von-Cotta Schule und anderen Schulen

Themenfelder
  • Antisemitismus
  • Antimuslimischer Rassismus
  • Rassismus
  • Demokratiestärkung
  • Förderung jugendlichen Engagements
  • Migration, Flucht und Asyl
    Vielfalt und Diversity
Typ der Einzelmaßnahme
  • Fortbildungsangebot
  • Projekt zur außerschulischen Jugendbildung
  • Medienprojekt