Stadtrundfahrten und -rundgänge


Seit 1980 bietet der Stadtjugendring Stuttgart e.V. Stadtrundfahrten und Stadtrundgänge in Stuttgart für Jugendgruppen, Schulklassen sowie andere Interessierte an.

20 Jahre lang wurden diese Fahrten von Menschen begleitet, die am Widerstand gegen die Nationalsozialistische Herrschaft beteiligt waren und viele Jahre in Zuchthäusern und Konzentrationslagern verbringen mussten. Aufgrund ihres hohen Alters und gesundheitlicher Beschwerden können diese Menschen die Stadtrundfahrten nicht mehr begleiten.

Im Herbst 1999 wurde darum ein Arbeitskreis gegründet, der sich mit der Weiterentwicklung der Stadtrundfahrten kontinuierlich beschäftigt und auf Dauer das Angebot der Fahrten sicher stellen wird.

Thematisch geht es bei diesen Angeboten um die Rolle Stuttgarts in der NS Zeit. Ziel dieser Fahrten und der Rundgänge bleibt die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. Eine Auseinandersetzung, die die historischen und politischen Gegebenheiten beleuchtet und die nationalsozialistische Zeit als ein Kapitel der Geschichte betrachtet, dessen Aufarbeitung längst nicht abgeschlossen ist.

 

Themenfelder


  • Geschichte
  • NS-Geschichte in Stuttgart

Zielgruppen


  • Jugendliche
  • Interessierte Öffentlichkeit

Reichweite


  • Stuttgart

Kontakt


Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr. 5
70469 Stuttgart

Friederike Hartl
Fachbereich Demokratiebildung
Tel.: 0711 2372631
Mail: Friederike.Hartl@sjr-stuttgart.de
Web: www.sjr-stuttgart.de

Jugendpolitik


Politik „einfach“ erklären und erlebbar machen! Organisiert und durchgeführt werden Veranstaltungen, Workshops und Projekte zu jugendpolitischen Themen und Wahlen (Bock auf Wahl, Blind Date, “Taste of Democracy“…) mit / für unsere Mitgliedsverbände und junge Menschen aus Stuttgart.

Durch diese Angebote sollen Begegnungsstätten zwischen Jugend und Politik, also ein Raum zum Austausch, zur Diskussion und zum Kennenlernen, geschaffen werden.

Das Thema Jugendpartizipation (vor allem in Verbänden) und politische Partizipation werden ebenfalls in Form von Projekten oder Beratung angeboten.

Themenfelder


  • Jugend und (Kommunal-) Politik
  • politische Bildung
  • politische Partizipation
  • Partizipation im Jugendverein

Zielgruppen


  • Schulklassen
  • Jugendliche
  • Junge Erwachsene
  • Jugendverbände, Jugendvereine, Jugendorganisationen

Reichweite


  • Stuttgart

Kontakt


Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr. 5
70469 Stuttgart

Lia Dietrich
Fachbereich Jugendpolitik
Tel.: 0711 2372673
Mail: lia.dietrich@sjr-stuttgart.de
Web: www.sjr-stuttgart.de

Workshops


Der Stadtjugendring bietet im Bereich der politisch-historischen und diskriminierungskritischen Bildungsarbeit Workshops und Projekttage für Jugendliche zu Themen wie Fußball und menschenverachtende Einstellungen, Mut und Widerstand in der NS-Zeit und couragiertes Handeln heute, Anti-Bias für Grundschulen, Rassismus, Antisemitismus und Verschwörungstheorien an.

Die Workshops werden von kompetenten Teamer_innen des Stadtjugendrings durchgeführt und sind an die Schulklassen anpassbar. Die Durchführung  findet in enger Abstimmung mit den Lehrkräften statt.

Themenfelder


  • Diskriminierung
  • Zivilcourage
  • Antisemitismus
  • Rechtsextremismus
  • Rassismus
  • Verschwörungstheorien

Zielgruppen


  • Jugendliche
  • Schulklassen

Reichweite


  • Stuttgart

Kontakt


Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr. 5
70469 Stuttgart

Matthias Mauz
Fachbereich Demokratiebildung
Tel.: 0711 2372671
Mail: matthias.mauz@sjr-stuttgart.de
Web: www.sjr-stuttgart.de

Beratung


Das Beratungsnetzwerk „kompetent vor Ort. Gegen Rechtsextremismus“ bietet Beratung, Unterstützung und Entlastung für Menschen, die – in welcher Weise auch immer – von rechtsextremen Äußerungen oder Handlungen betroffen sind und/oder sich aktiv dagegen einsetzen wollen.

Bei der Fachstelle laufen Informationen und Anfragen aus dem Beratungsnetzwerk sowie Anfragen von außerhalb zusammen. Hier finden Sie Ansprechpartner:innen, falls Sie vor Ort keine Beratungsstelle haben oder Informationen, Materialien sowie gezielte Unterstützung bei extrem rechten oder menschenfeindlichen Vorfällen benötigen. Die Beratung erfolgt vertraulich und für Beratungsnehmer:innen kostenfrei entsprechend der im Netzwerk gemeinsam erarbeiteten Leitlinien (Beratungsleitlinien).

Die Fachstelle unterstützt bei der Zusammensetzung eines mobilen Beratungsteams aus Fachleuten und Expert:innen. Dieses Team entwickelt mit den Betroffenen vor Ort gemeinsam eine Handlungsstrategie, die auf die individuelle Situation zugeschnitten ist. Rechtsextreme Vorfälle zeigen sich unter anderem, wenn …

  • rechtsextreme junge Erwachsene oder Jugendliche an einer Schule offen in Erscheinung treten oder versuchen, den örtlichen Jugendclub zu unterwandern
  • Neonazis Konzerte oder Demonstrationen veranstalten
  • Rechtsextreme an Schulen „Schülerzeitungen” oder Schulhof-CDs verteilen
  • es zu Übergriffen, Überfällen oder Angriffen auf Andersdenkende kommt
  • menschenfeindliche Parolen und Schmierereien im öffentlichen Raum auftauchen
  • Rechtsextreme sich zusammenschließen und aktiv werden
  • Eltern oder andere Angehörige befürchten, dass ein Familienmitglied in der neonazistischen Szene mitwirkt

Themenfelder


  • Diskriminierung
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
  • Rechtsextremismus

Zielgruppen


  • Jugendliche
  • Multiplikator_innen
  • pädagogische Fachkräfte
  • Zivilgesellschaft

Reichweite


  • Stuttgart
  • landesweit

Kontakt


Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr. 5
70469 Stuttgart

Friederike Hartl
Fachbereich Demokratiebildung
Tel.: 0711 2372631
Mail: Friederike.Hartl@sjr-stuttgart.de
Web: www.sjr-stuttgart.de

Das Spiel QUARARO


Das Wort QUARARO leitet sich ab vom arabischen qarar bzw. türkischen karar. Es bedeutet in beiden Sprachen „entscheiden“. Es ist ein Lernspiel zur Förderung der Fähigkeit zur Entscheidungs- und Meinungsbildung, das mit Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren, aber auch mit Erwachsenen oder in gemischten Gruppen gespielt werden kann.

Entscheidungen begleiten jede_n im Alltag. Wenn Jugendliche gefragt werden, wie eine demokratische Entscheidung aussieht, kommt erfahrungsgemäß als erste Antwort, dass “die Mehrheit entscheiden soll“. Dass es noch weitere, möglicherweise demokratischere Wege der Entscheidungsfindung gibt, ist oft weniger bekannt. Deshalb haben wir beschlossen, eine Methode zu entwickeln, mit der jungen Menschen auf spielerische Weise, Möglichkeiten einer demokratischen Entscheidungsfindung vermittelt werden können.

QUARARO kombiniert Theorie und Praxis in einem leicht zugänglichen pädagogischen Angebot, das es den Teilnehmenden ermöglicht, die Theorie der demokratischen Entscheidungsformen während des Spielens selbst zu erleben.

Die Idee zu QUARARO wurde von muslimischen Jugendlichen im Rahmen eines Demokratie leben!-Modellprojekts der RAA Berlin in Heilbronn entwickelt. Mitarbeiter_innen der Stadt Heilbronn, Demokratiepdagog_innen und Spieleentwickler_innen unterstützen die Jugendlichen dabei. Die Kreisjugendpflege Heilbronn machte QUARARO in Baden-Württemberg bekannt. Der Verein Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V. ist Träger des Spiels.

Der Stadtjugendring Stuttgart e.V. ist seit 2021 Quararo-Standort und das Spiel kann hier ausgeliehen werden (+ Spielleitung).

Themenfelder


  • Demokratiebildung
  • Toleranz und Respekt
  • Freundschaft und Familie
  • Respekt im Fussball
  • Liebe und Beziehungen
  • Behinderung
  • Jugendkonflikte
  • Umweltschutz
  • Jugendbeteiligung
  • Flucht und Migration
  • Vielfalt am Arbeitsplatz
  • Bürgerbeteiligung
  • Antimuslimischer Rassismus

Zielgruppen


  • Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren
  • Multiplikator_innen

Reichweite


  • Stuttgart

Kontakt


Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr. 5
70469 Stuttgart

Filiz Tokat
Fachbereich Medienpädagogik
Tel.: 0711 2372614
Mail: filiz.tokat@sjr-stuttgart.de
Web: www.sjr-stuttgart.de