Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Januar 2021

Werkstatt-Ausstellung: Schwieriges Erbe

15. Januar - 19. Juli
Linden-Museum Stuttgart, Hegelplatz 1
Stuttgart, 70174
+ Google Karte anzeigen
6€ – 8€

  Schwieriges Erbe Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus Eine Werkstatt-Ausstellung   Was hat das Linden-Museum mit dem deutschen Kolonialismuszu tun? Welche württembergischen Akteure waren am Kolonialismus beteiligt? Und wie präsent war der Kolonialismus in der württembergischen Alltagswelt? Diese Fragen möchte eine Werkstatt-Ausstellung über die württembergische Kolonialgeschichte beantworten,die von 26. November 2020 bis 30. Mai 2021 imLinden-Museum Stuttgart zu sehen ist. Der Fokus liegt dabei weniger auf den Auswirkungen des Kolonialismus in den deutschen Kolonien, sondern darauf, wie er sich im…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2021

Digitale Führungen durch die Ausstellung

6. Mai|18:00 - 17. Juni|19:00
Online

Digitale Führungen durch die Ausstellung In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die historischen Ereignisse rund um die Gründung des Linden-Museums sowie Württemberger Akteur*innen des Kolonialismus in den Blick genommen, koloniale Spuren bis in die Gegenwart aufgezeigt und Sichtweisen sowie Erinnerungskultur kritisch befragt. Donnerstag, 6. Mai, 18 - 19 Uhr (Anmeldung bis 28.4.) Donnerstag, 20. Mai, 18 - 19 Uhr (Anmeldung bis 11.5.) Sonntag, 6. Juni, 18 - 19 Uhr (Anmeldung bis 20.5.) Donnerstag, 17. Juni, 18 - 19 Uhr (Anmeldung…

Erfahren Sie mehr »

Online-Workshop

17. Mai|18:00 - 20:00
Online

Wie kann man sich vor Trollangriffen bei Onlineveranstaltungen schützen? Onlineveranstaltung: 17.05.2021 | 18 – 20 Uhr | via Zoom Spätestens seit der Covid19-Pandemie gehört der Austausch und Veranstaltungen über Onlineplattformen zur Arbeit vieler Engagierter für Demokratie und gegen die extreme Rechte. Neben einigen Vorteilen dieser Möglichkeit kann es aber auch zu gezielten Störungen kommen. Die Durchführung wird torpediert und Teilnehmende können verunsichert werden. Welche Vorkehrungen und Reaktionsmöglichkeiten gibt es, wenn etwa mit rassistischer Sprache oder NS-verherrlichenden Bildern das Webinar gestört…

Erfahren Sie mehr »

Online-Veranstaltung

19. Mai|18:30 - 20:00
Online

Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus in Deutschland. Eine Analyse der aktuellen Bedrohungen 19.05.2021, 18.30 Uhr-19.45 Uhr Die Anschläge von Hanau und Halle sowie der Mord an dem Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben wieder einmal vor Augen geführt, welche gravierenden Gefahren vom Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus in Deutschland ausgehen. Veranstalter: Fritz Erler Forum Referent: Dr. Stefan Goertz ist Professor für Sicherheitspolitik mit dem Schwerpunkt Extremismus- und Terrorismusforschung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. In seinem Online-Vortrag präsentiert er neue wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu…

Erfahren Sie mehr »

Online-Werkstattgespräch

19. Mai|19:30 - 21:00
Online

Koloniale Spuren in Kinder- und Jugendliteratur Online-Werkstattgespräch mit Josephine Apraku, apl. Prof. Dr. Annette Bühler-Dietrich und Katharina Schäfer Mittwoch, 19. Mai, 19.30 Uhr Rassistische Sprache und koloniale Bildwelten sind bis heute in unserem Alltag präsent. Ob in "Pippi Langstrumpf", "Jim Knopf" oder zeitgenössischen Werken – auch in der Kinder- und Jugendliteratur werden Vorurteile und Rassismen fortgeschrieben. Wir möchten gemeinsam mit Expert*innen koloniale Kontinuitäten in unserer Sprache reflektieren und Handlungsansätze diskutieren, die vorurteilsbewusstes und rassismuskritisches Bewusstsein bei Kindern und Jugendlichen fördern.…

Erfahren Sie mehr »

Die Perspektive der Rassismuskritik – den Blick schulen

25. Mai|17:00 - 18:30
Online

Die Perspektive der Rassismuskritik – den Blick schulen Teil 1 der Vortragsreihe "Jenseits des Kolonialismus?", 25. Mai, Online-Veranstaltung Voraussetzung für ein kritisch-reflexives Nachdenken über gesellschaftliche Verhältnisse ist ein Nachvollziehen der Legitimationsdiskurse, die beeinflussen, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Die britisch-australische Wissenschaftlerin Sara Ahmed formulierte es 2018 es so: „Um Rassismus zu sehen, musst du die Welt, die Unglück/lichsein verdeckt, weil sie die Ursachen des Unglück/lichsein überdeckt, anders als du es gelernt hast end-decken (un-see). Man muss gewillt…

Erfahren Sie mehr »

Festival für diskriminierungskritische Allianzen zwischen Kunst und Bildung

27. Mai - 29. Mai
Online

Platz für Diversität!? – Festival für diskriminierungskritische Allianzen zwischen Kunst und Bildung Online-Festival, 27.–29.Mai Beim Festival wollen wir möglichst diverses Erfahrungswissen zu Diskriminierungskritik zwischen Kunst und Bildung sichtbar machen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Formaten, in denen Du Dich mit anderen in kleinen Gruppen praktisch austauschen kannst. Im Programm findest Du deshalb viele Workshops und wenige Vorträge. Alle weiteren Informationen http://platzfuerdiversitaet.org/1/programm.html

Erfahren Sie mehr »

Juni 2021

SWR Medienforum Migration digital

15. Juni - 16. Juni
Online

SWR Medienforum Migration digital Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft Veranstalter: SWR Wo stehen Menschen mit Migrationshintergrund, wo verorten sie sich selbst und welchen Platz am Tisch nehmen sie ein? Wie offen ist die Gesellschaft, die Politik, wie gelingen Karrieren? Welche Möglichkeiten haben Geflüchtete? Welche Verantwortung tragen dabei die Medien?  Wie setzen sie Vielfalt und Teilhabe um? Wie immer präsentieren wir Ihnen Neues aus der Wissenschaft: Prof. Sabrina Zajak – Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) - erklärt, wie Menschen mit Migrationshintergrund in der bundesdeutschen Elite vertreten…

Erfahren Sie mehr »

Online-Veranstaltungsreihe

24. Juni|19:00 - 21:00
Online

Solidarität, Kämpfe und Identitäten Auftaktveranstaltung, 24. Juni, 19-21 Uhr, Online-Veranstaltungsreihe „Bleibt empfindsam. Solidarität in der Migrationsgesellschaft“ • Input von Sabine Hark (Berlin). Respondenz von Oscar Thomas-Olalde (Innsbruck) • Input von Rubia Salgado (Linz). Respondenz von Robert Pfützner (Darmstadt) • Moderation: Paul Mecheril Solidarität ist ein auf Perspektivenübernahme und dem Empfinden für die Situation und Lage anderer basierendes sowie auf den Erhalt und die Ermöglichung von Lebensformen zielendes Engagement, das über die bloße Orientierung an Recht und formale Gerechtigkeit hinausgeht. Anerkennungstheoretisch…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2021

Fachtag

15. Juli
Online

Save the date: Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten für die kommunale Gestaltung der Migrationsgesellschaft Fachtag, 15. Juli, Online-Veranstaltung Konzepte für die kommunale Gestaltung der Migrationsgesellschaft basieren im Wesentlichen auf unzureichenden statistischen Daten: Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund. Diese sind für die kommunale Planung unzureichend. Neue Möglichkeiten der Erhebung von Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten, wie sie die Berliner Organisation Citizens For Europe (CFE) entwickelt hat, sind allerdings u.a. aufgrund des umfangreichen Datenschutzes und der Beteiligung diskriminierter Communites zu umfänglich und aufwendig und für kleinere Kommunen nicht…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren