POWEReinwanderer

POWEReinwanderer

In Deutschland beschäftigt uns aktuell ein großes Thema – Einwanderung generell und insbesondere Flüchtlinge und ihre Integration. Die gesamte Situation ist mit Negativbeispielen belastet. Dadurch entstehen Vorurteile und Stereotypen, die sich auch bei Jugendlichen festsetzen. Das Projekt soll ein anderes Bild vermitteln.

POWEReinwanderer sind Einwanderer, die in Deutschland beruflich erfolgreich sind und als Vorbild gelungener Integration dienen können. Mit POWER wollen wir zum Ausdruck bringen, dass sie ihre großen Stärken in ihrem Beruf und Alltag einbringen und damit riesigen Beitrag für den Wohlstand in Deutschland leisten bzw. ein Gewinn und Verstärkung für Deutschland darstellen. Diese Menschen werden zum Gastgeber des Projekts. Diese werden zusammen mit den Jugendlichen auf ihrem Arbeitsplatz besucht. Sie werden ihren Beruf/ihre Firma vorstellen, über ihren Weg und Herausforderungen, die sie persönlich gemeistert haben, berichten und ihre Botschaft für die neue Generation aufzeigen.

Durch das Projekt sollen folgende Ziele erreicht werden:

– Vorurteile und Stereotypen werden bei den Jugendlichen abgebaut – der positive Beitrag der Einwanderer in der deutschen Gesellschaft wird hervorgehoben einerseits, und andererseits wird deutlich, dass der Migrationshintergrund nicht hinderlich für den beruflichen Erfolg sein muss.

– Die POWEReinwanderer erfüllen damit eine Vorbildfunktion. Motivation und Ehrgeiz zur weiteren Bildung bei den Jugendlichen werden gestärkt. Ein Migrationshintergrund kann eine zusätzliche Kompetenz und Stärke sein.

– Die Vernetzung und Kontakte, die im Rahmen des Projekts ausgebaut werden, können den Jugendlichen bei der Berufs- bzw. Studienwahl helfen.

Fonds

Jugendfonds

Aktionszeitraum

Juli bis Dezember 2020

Ort

Schulen in Stuttgart

Firmen und Bildungseinrichtungen in Stuttgart

Initiator*innen

Serbisches Akademikernetzwerk Nikola Tesla e.V.

Kooperationspartner*innen
  • Schulen aus der Region Stuttgart
  • Firmen in Baden-Württemberg
  • Institute (FKFS)
  • Bildungseirichtungen (z.B. Uni Stuttgart)
Zielgruppen
  • Schüler*innen ab Klasse 8
  • Lehrkräfte
Themenfelder
  • Förderung jugendlichen Engagements
  • Vielfalt und Diversity
  • Migration, Flucht und Asyl
Typ der Einzelmaßnahme
  • Projekt zum Aufbau von Netzwerken
  • Projekt zur außerschulischen Jugendbildung