Podcast zu Polizei & Zivilgesellschaft

Podcast zu Polizei & Zivilgesellschaft

Nach der sogenannten „Krawallnacht“ im Juni 2020, aber auch nach diversen Meldungen rund um Konflikte zwischen Polizei & Zivilgesellschaft (Racial Profiling, rechte Netzwerke innerhalb der Polizei, gewaltsame Zusammenstöße im Kontext von Demonstrationen) haben wir uns entschlossen zum Thema „Was ist eigentlich los zwischen Polizei & Zivilgesellschaft?“ ein Projekt zu starten. Auch die jüngste Demonstration der „Querdenker“ am 2.4.2021 und die daraus entstandene Debatte um die Rolle der Polizei hat gezeigt, dass das Thema auch weiter relevant ist.

Im November und Dezember 2020 wurden das Podcastkonzept ausgearbeitet und die Interviewleitfäden entwickelt und getestet. Nun soll jeweils ein Mensch (z.B. Engagierte aus der Zivilgesellschaft, politische Aktivist*innen, Fußballfans, Polizist*innen) pro Podcastfolge interviewt werden.

Es ist uns wichtig Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Plattform zu bieten und Informationen zur Verfügung zu stellen, um dadurch auch das Verhältnis zu unserem demokratischen System zu stärken. Die Interviews werden organisiert, geführt, ausgewertet und für den Podcast technisch aufgearbeitet. Die Folgen werden dann auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht.

Fonds

Aktionsfonds

Aktionszeitraum

Mai bis Dezember 2021

Orte

Online

Initiator*innen
  • Stadtjugendring Stuttgart e.V.
  • Haus der Geschichte Baden-Württemberg
  • Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.
  • Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung e.V.
Zielgruppen

Jugendliche und junge Erwachsene

Themenfelder
  • Demokratiestärkung
  • Förderung jugendlichen Engagements
  • Rassismus
  • Rechtsextreme Orientierungen/ Handlungen
  • Wertediskussionen
Typ der Einzelmaßnahme
  • Podcast