Step Up –
Against Racism and Discrimination

Step Up –
Against Racism and Discrimination

Rassismus und Diskriminierung zeigen sich mit verschiedenen Gesichtern, nicht nur in Form rechter Gewalt oder durch die Etablierung rechter Parteien. Rassismus und Diskriminierung gibt es auf allen Ebenen des alltäglichen Lebens und in der Mitte unserer Gesellschaft. Anhand von Äußerlichkeiten lassen sich Menschen mit rassistischen Gesinnungen nicht festmachen. Die Menschen müssen ihre eigene Haltung und Vorurteile kennenlernen und damit konfrontiert werden, um so für das Thema sensibilisiert zu werden

Mit unserem Projekt wollen wir – Mitglieder der Tanzgruppe „Dancers across Borders“, einer gemischten Gruppe aus Menschen mit Fluchterfahrung, mit und ohne Migrationshintergrund) – versuchen, das Schubladendenken aufzubrechen. Wir haben an Kundgebungen im öffentlichen Raum zu den Themen Rassismus, Migration, Flucht und Asyl sowie Vielfalt und Diversity teilgenommen (u.a. Aktionstag Sicherer Hafen Baden-Württemberg am Karlsplatz, Rettungskette für Menschenrechte am Kronprinzplatz, Kundgebung „Solidarität mit der Afghanischen Bevölkerung“ am Marienplatz). Diese Themen wurden auch umgesetzt in Tanz- und Theaterperformances sowie über Informationen und Diskussionen mit Passant/innen und Zuschauer/innen. Darüber hinaus haben wir im Rahmen der Internationalen Woche bei der Eröffnung in der Leonhardskirche mit einer Tanzperformance mitgewirkt sowie am Tag des Flüchtlings das Programm mit einem weiteren Tanzauftritt und einem Anti-Bias Workshop gestaltet.

Fonds

Aktionsfonds

Aktionszeitraum

April bis Dezember 2021

Orte

Vhs Stuttgart und öffentlicher Raum

Initiator*innen

Vhs Stuttgart

Zielgruppen
  • Stadtgesellschaft
  • Geflüchtete
  • Freundeskreise und Ehrenamtliche
Themenfelder
  • Rassismus
  • Migration, Flucht und Asyl
  • Wertediskussionen
  • Vielfalt und Diversity
Typ der Einzelmaßnahme
  • Kulturelles Angebot
  • Medienprojekt
  • Workshop