Step Up –
Against Racism and Discrimination

Step Up –
Against Racism and Discrimination

Rassismus und Diskriminierung zeigen sich mit verschiedenen Gesichtern, nicht nur in Form rechter Gewalt oder durch die Etablierung rechter Parteien. Rassismus und Diskriminierung gibt es auf allen Ebenen des alltäglichen Lebens und in der Mitte unserer Gesellschaft. Anhand von Äußerlichkeiten lassen sich Menschen mit rassistischen Gesinnungen nicht festmachen.

2015 hat die vhs stuttgart das Tanztheaterprojekt „Dancers across Borders“ ins Leben gerufen, um das Ankommen und die Integration der Geflüchteten zu unterstützen. Die Tänzerin und Choreografin Heidi Rehse erarbeitet mit Geflüchteten aus vhs-Flüchtlings- und Integrationskursen und der Salamaleque Dance Company Tanzaufführungen zu unterschiedlichen Themen. Standen am Anfang das Leben zwischen der verlorenen Heimat und den Herausforderungen des Neuanfangs im Vordergrund, beschäftigt sich die Gruppe mit Themen, die ihnen hier im Alltag begegnen. Inzwischen setzen sich die Teilnehmer aus 14 Nationalitäten zusammen. Aufgrund ihrer Herkunft und Biografien bringen sie verschiedene Perspektiven sowie eigene Erfahrungen und Überzeugungen mit. Das Thema Rassismus und Ausgrenzung betreffend verfügt die Gruppe über ausreichend Erfahrungspotential.

Die Menschen sollen ihre eigene Haltung und Vorurteile kennenlernen und damit konfrontiert werden, um so für das Thema sensibilisiert zu werden. Es werden Gelegenheiten geschaffen mit Menschen in Kontakt zu treten, die nicht zum gewohnten Lebensumfeld gehören. Dies soll die Möglichkeit eröffnen, das Schubladendenken aufzubrechen. Dazu bedarf es „safe spaces“ – Austauschorte, an denen offen und angstfrei eigene Meinungen geäußert werden können.

Neben Tanzperformances wird es Mitmachaktionen, Flashmops, Diskussionen und Workshops zu den Themenschwerpunkten Vielfalt und Diversity, Rassismus, Migration, Flucht und Asyl sowie Gewaltprävention geben.

Fonds

Aktionsfonds

Aktionszeitraum

April bis Dezember 2021

Orte

Vhs Stuttgart und öffentlicher Raum

Initiator*innen

Vhs Stuttgart

Zielgruppen
  • Stadtgesellschaft
  • Geflüchtete
  • Freundeskreise und Ehrenamtliche
Themenfelder
  • Rassismus
  • Migration, Flucht und Asyl
  • Wertediskussionen
  • Vielfalt und Diversity
Typ der Einzelmaßnahme
  • Kulturelles Angebot
  • Medienprojekt
  • Workshop