We All Came Out Of A Pussy Festival

We All Came Out Of A Pussy Festival

Das “We All Came Out of A Pussy” Festival ist ein zweijährig stattfindendes Veranstaltungsformat, mit dem sich das FF*GZ mit einem vielfältigen Programm an die breite Öffentlichkeit wendet.

Mit dem Festival haben sie in der ersten (2017) und zweiten Ausgabe (2019) bereits jeweils rund 600 Menschen einen Raum für offenen Austausch zu ihren Herzensthemen ermöglicht. Mit der dritten Ausgabe im Jahr 2021 möchten sie an diesen Erfolg anknüpfen und wiederum gemeinsam mit einem noch größeren Publikum die gesellschaftlichen Normen und Strukturen hinterfragen und mit Mythen rund um den (weiblichen*) Körper aufräumen. Die aktuellen Entwicklungen in Europa und anderen Orten der Welt verdeutlichen zudem, dass sicher geglaubte Rechte für Frauen* und Menschen aus der LGBTTIQ*-Community von heute auf morgen wieder aberkannt werden können. Dies zeigt, dass Feminismus kein reines Frauen*thema ist, sondern ein gesamtgesellschaftliches und globales Anliegen, das kontinuierlich verteidigt und neu gedacht werden muss.

Geplant sind innerhalb der vier Wochen Vorträge, Diskussionsrunden und Live-Podcast Shows, die sowohl online als auch in Präsenz stattfinden. Außerdem gibt es noch Performances, Filme und Ausstellungen.

Fonds

Aktionsfonds

Aktionszeitraum

September bis November 2021

Orte

Verschiedene Orte in Stuttgart und Online

Initiator*innen

Feministisches Frauen*gesundheitszentrum Stuttgart e.V.

Zielgruppen

Alle Interessierten

Themenfelder
  • Empowerment
  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt
  • Migration, Flucht und Asyl
  • Rassismus
  • Sexismus
  • Vielfalt und Diversity
  • Feminismus
Typ der Einzelmaßnahme
  • Kulturelles Angebot
  • Podiumsdiskussion
  • Projekt zum Aufbau von Netzwerken
Weitere Informationen