Power to you(th)

Power to you(th)

Power 2 you(th) – Nachhaltig stärken und nach vorne blicken.

Das Kernanliegen unserer Initiative ist es einerseits junge engagierte Muslim*innen dabei zu fördern mehr deutschsprachige Angebote im Rahmen ihrer Jugend- und Vereinsarbeit umzusetzen. Andererseits wollen wir Jugendlichen aus Stuttgart und Umgebung dazu ermutigen, sich mehr gesellschaftlich zu engagieren und sich für ein tolerantes und offenes Miteinander einzusetzen.

Dabei versuchen wir vor allem junge Muslim*innen zu erreichen, die sich entweder in ihrem Verein oder auch unabhängig davon für die deutschsprachige Jugendarbeit in Stuttgart einsetzen.

Unser Idee in diesem Jahr war es den Kontakt zu unserer Zielgruppe zu intensivieren und zu erweitern, und die Jugendlichen trotz der aktuell schwierigen corona-bedingten Umstände, so zu stärken, dass sie in ihrem Engagement motiviert und zukunftsorientiert bleiben.

Wir konnten 5 Veranstaltungen erfolgreich durchführen, die wir in Abstimmung mit unseren Aktiven, sowie mit weiteren Jugendlichen umgesetzt haben. Dabei haben wir die Inhalte und die Themenwahl so gestaltet, dass sie sich an den Wünschen und den Bedürfnissen der Jugendlichen und Kooperationspartner*innen orientieren. Unsere Veranstaltungen haben entweder online (2 Termine) oder vor Ort in Präsenz stattgefunden. Wir haben dabei versucht mit verschiedenen Formaten den Gegebenheiten und den Interessen der Zielgruppe gerecht zu werden.

Die Online-Programme sind per Zoom abgelaufen. Hierzu haben Referent*innen mit eingebunden oder haben die Inhalte selbst konzipiert. Die zwei Workshops in Präsenz haben wir stärker in Abstimmung mit dem jeweiligen Verein durchgeführt. An beiden Terminen stand die Motivation und die Weiterbildung der Jugendlichen im Fokus. Neben der Vermittlung von Wissen und Methoden, gab es interaktive Aufgaben. Insgesamt waren die Workshops lebhafter als die Online-Veranstaltungen.

Der Austausch-Brunch diente in erster Linie zum Kennenlernen zwischen den Engagierten Teilnehmenden (Jugendliche, Multiplikator*innen, Funktionsträger*innen aus den Vereinen). Wir wollten hier bewusst die Möglichkeiten des niederschwelligen und unkontrollierten Austauschs ermöglichen. Das Format wurde von den Teilnehmer*innen sehr positiv aufgenommen.

Unsere Maßnahmen haben die verschiedensten Teilnehmer*innen erreicht. Das Alter der meisten Teilnehmenden lag  zwischen 17 und 27 Jahren. Vereinzelt nahmen Jüngere oder Ältere teil.
Während des Projekts haben sich wertvolle Kontakte geknüpft und auch Wünsche für weitere Ideen und Kooperationen sind dabei entstanden.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnissen, die wir mit unserem Projekt in dieser herausfordernden Zeit erzielen konnten. Wir hoffen dadurch einen Beitrag für das Engagement von Jugendlichen geleistet zu haben.

Fonds

Jugendfonds

Aktionszeitraum

September bis Dezember 2020

September bis Dezember 2021

Orte

zentrale Räumlichkeiten in Stuttgart; auch Online

Initiator*innen

FödeM Bildungsinitiative Stuttgart

Zielgruppen

Junge Muslim*innen

Kooperationspartner*innen
  • JUMA e.V.
  • Coexist e.V.
  • Stadtjugendring Stuttgart e.V.
  • Forum der Kulturen Stuttgart e.V.
Themenfelder
  • Antimuslimischer Rassismus
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Förderung jugendlichen Engagements
  • Wertediskussionen
  • Vielfalt und Diversity
  • Empowerment
Typ der Einzelmaßnahme
  • Beratungsangebot
  • Projekt zur außerschulischen Jugendbildung
  • Projekt zum Aufbau von Netzwerken
  • Öffentlichkeitsarbeit